In der Kategorie Signalisation/Lichtsignal gemeldet

14:37, 10. April 2019

Die Kreuzung war schon vor dem Umbau ein Risiko. Die Autofahrer sind beim Abbiegen häufig mit der Situation so überfordert, dass sie die anschliessenden Fussgänger nicht mehr wahrnahmen. Erzwingt man den Vortritt nicht, muss man 5-10 Autos durch lassen, bis ein solches anhält. Nun ist sie Zweispurig und dadurch die Situation noch viel unübersichtlicher. Neulich wurde ich fast von einem Postauto gerammt welches um die Ecke schoss, glücklich darüber endlich an der stehenden Kollone vorbei ziehen zu können. Die Kreuzung sollte so gestaltet werden, dass sie auch Kinder gefahrlos benützen können. Halten sie sich an „Rad steht, Kind geht“ kommen sie nie über die Kreuzung.

RSS feed of updates to this problem Erhalten Sie Aktualisierungen dieser Meldung.

Antwort

  • 07:53, 15. April 2019

    Hier entsteht eine Massnahme zur Verbesserung der Velosicherheit. Es wird ein Radstreifen eingerichtet, damit die Velofahrenden sicherer von der Zweier- in die Ankerstrasese fahren können. Die Bau- und die Markierungsarbeiten sind noch nicht abgeschlossen.
    Freundliche Grüsse

    Ihre Stadt Zürich