In der Kategorie Signalisation/Lichtsignal gemeldet

10:18, 16. Juli 2019

Der Veloweg endet unvermittelt ohne Alternative. Das ist gefährlich! Wer tut solche Dinge? Wo ist die Velostadt Zürich? Mindestens eine vernünftige Wiedereingliederung in den Strassenverkehr ist zwingend. Diese Signalisation ist keine Lösung!

RSS feed of updates to this problem Erhalten Sie Aktualisierungen dieser Meldung.

Antwort

  • 11:44, 16. Juli 2019

    Leider gibt es keine Alternative. Das Velo kann nicht mehr weiter auf dem gemeinsamen Bereich geführt werden (zu eng).
    Aus Platzgründen ist keine andere Wiedereinführung möglich, weil die Strasse für eine sogenannte Flankenfahrt zu schmal ist.
    Es ist uns bewusst, dass diese Lösung nicht optimal ist aus Sicht der Velofahrenden, aber aufgrund der Situation lässt sich keine andere Lösung finden. Da Sie den Veloweg verlassen, haben Sie keinen Vortritt. Die Wiedereingliederung in den Verkehr hat
    mit der nötigen Vorsicht zu erfolgen.

    Freundliche Grüsse

    Ihre Stadt Zürich