In der Kategorie Strasse/Trottoir/Platz gemeldet

16:04, 25. September 2019

Sein an paar Monaten ist die Streckenführung zwei-spurig. Wo vorher nur eine Spur war sind jetzt zwei. Dies führt dazu, dass es für Autos sehr eng geworden ist parallel zu fahren. Was für Autofahrer schwierig geworden ist, ist für Velofahrer lebensbedrohlich geworden. Der Platz ist zu eng für ein Auto ein Velofahrer zu überholen. Im Morgenverkehr wird es aber trotzdem gemacht. Ich fahre jeden Tag mit dem Velo zu Arbeit und komme an dieser Stelle vorbei. Ich bin schon einmal gestreift worden und wurde schon oft nur sehr eng überholt. Bis zur Kreuzung Badenerstrasse/ Altstettenerstrasse besteht ein Veloweg. Nach der Kreuzung ist aber zu wenig Platz. Es ist eine Frage der Zeit, dass einen lebensbedrohlichen Unfall an jeder Stelle geben wird. Es gäbe z.B. eine Möglichkeit den Velostreifen auf dem aktuellen Gehweg weiter zu führen. Der Gehweg ist an jedern Stelle sehr breit und würde einen Veloweg erlauben.

RSS feed of updates to this problem Erhalten Sie Aktualisierungen dieser Meldung.

Antwort

  • 11:23, 9. Oktober 2019

    Aufgrund des Baus der Limmattalbahn in der Hohlstrasse wurde auf der Badenerstrasse die Verkehrsführung angepasst, um einen besseren Verkehrsfluss zu gewährleisten. Die Fahrspuren wurden neu aufgeteilt- am Lindenplatz wurde die Rechtsabbiege-Spur zu einer gemischten Geradeaus-Rechts-Spur, an der Saumackerstrasse wurde die Geradeaus-Links-Spur zu einem Linksabbieger.
    Insgesamt hat sich am Strassenquerschnitt jedoch nichts geändert.

    Freundliche Grüsse
    Ihre Stadt Zürich