© Stadt Zürich
You can move around with your keyboard
plus
minus
left
right
Drop pin on the map to start a new report
space
Press space again to adjust the location
space
Start new report here Reposition report here

In der Kategorie Signalisation/Lichtsignal gemeldet

10:10, 11. Februar 2024

Fussgänger-"Umleitung" Weihersteig?

In Meldung https://www.zueriwieneu.ch/ report/ 53177 wurde beanstandet: "Wohlgemerkt führt eine kommunale Fussverbindung über Wibichstrasse und Weihersteig. Bei letzterem hat man im unteren Abschnitt kurzerhand eine Vollsperrung vorgenommen, aber das Signalisieren einer Umleitung hält man offenbar für gänzlich überflüssig (sind ja nur Fussgänger, nicht wahr?)."

Nach dieser Meldung hat man dann oben bei der Wibichstrasse und unten bei der Lehenstrasse ein paar orange Täfelchen an den Wegrand gepflanzt (erstes Bild). Soll das die "Umleitung" für die Vollsperrung sein? Der Bauunternehmer hatte schon zuvor ein selbstgebasteltes Schild unten an das Treppenprovisorium geklebt, damit sich niemand nicht in die Sackgasse zum Weihersteig 1 verirrt (zweites Bild), aber im übrigen sollen die Fussgänger sich bitte selber arrangieren? Ist ja nur eine Vollsperrung einer kommunalen Fussverbindung?

Die Sperrung umfasst den ganzen Abschnitt des Weihersteigs zwischen Lehen- und Wibichstrasse, siehe blaue Kennzeichnung auf dem dritten Bild. Hätte "man", das heisst die Dienstabteilung Verkehr, im Vorfeld vielleicht auch mal planen und sich überlegen können, eine Umleitung für die Fussgänger über das Grundstück der Kirchgemeinde zu führen und einigermassen vernünftig zu signalisieren?

RSS feed of updates to this problem Erhalten Sie Aktualisierungen dieser Meldung.

Antwort

  • 14:34, 12. Februar 2024

    Guten Tag

    Vielen Dank für Ihre Inputs zur Baustelle am Weihersteig.

    Ist die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben (darunter fallen natürlich auch Fussgänger*innen), müssen Strassen- oder Wegabschnitte gesperrt werden, auch wenn diese kommunal wichtig erscheinen.

    Wir gehen aber auch davon aus, dass die Bewohnenden des Gebiets durchaus wissen, wie der geschlossene Steig umgangen werden kann. Dennoch haben wir mit 'orangen Täfelchen' (welche übrigens vom ASTRA bewilligt sind) die Richtung durch eine einfache Signaletik angegeben.
    Die Organisation einer Umleitung über Privatgrund ist nicht primär Aufgabe der DAV, denn es würde keine rechtliche Handhabe bestehen diese auch durchzusetzen.

    Wir wünschen Ihnen allzeit gutes und sicheres Ankommen.

    Freundliche Grüsse

    Ihre Stadt Zürich